Stoffsüchtig #5 – Interview mit Ricarda von Pech & Schwefel

eingetragen in: Interviews | 0
Im Stoffsüchtig Interview möchte ich dir ab jetzt regelmäßig Einblicke in ganz besondere Näh-Kästchen gewähren.
Hier offenbaren stoffsüchtige Näh-BloggerInnen, inspirierende Schnitt-DesignerInnen oder kreative YouTuberInnen ihre besten Tipps rund ums Nähen.
Im fünften Stoffsüchtig Interview steht Ricarda Rede und Antwort. Ich habe sie und ihren Blog „Pech & Schwefel“ über den Online Shop ihrer Schwester (Alles für Selbermacher) entdeckt. Ricarda bringt ihre eigenen Bekleidungschnittmuster raus, bloggt übers Nähen und DIY – na klar. Aber sie macht noch mehr! Zum Beispiel wunderschöne Fotos. Sie schreibt auch mal über eher persönliche, fast schon spirituelle Themen oder lässt uns wissen, was sie von Menstruationstassen hält. Ich finde das super und mutig und toll! <3 Außerdem vereist sie gerne und lässt uns daran teilhaben. Diese Beiträge finde ich persönlich eigentlich am spannendsten. Wie zum Beispiel ihre Gedanken und Bilder in dem Blogpost: „Was ich – durch Mode – in Vietnam gelernt habe“. So, jetzt lassen wir sie aber erstmal hier zu Wort kommen. Los geht’s mit der fünften Stoffsüchtig Ausgabe, viel Spaß!
Werbung




Stoffsüchtig #5 – Interview mit Ricarda von Pech & Schwefel

Stoffsüchtig5

Name: Ricarda / Blogname:  Pech&SchwefelAlter: 30 Jahre / Wohnort: Hamburg meine Perle

Seit wann nähst du:

Seit knapp 7 Jahren, pünktlich zur Geburt meiner zweiten Nichte wollte meine Schwester einen Nähkurs machen und hat mich mitgeschleppt. :)

Hast du einen professionellen Bezug zum Nähen, wie eine Ausbildung etc.? Wie hast du das Nähen gelernt:

Ein Nähkurs, der Rest mit Tutorials, Videos, Hilfe in Nähforen – ich bin eher der Learning by Doing Typ.

Ricarda Pech und Schwefel Blog Interview / Stoffsüchtig 5
Selbst genäht nach Pech & Schwefel Schnittmuster: Cape Kiel
Lieblingsstoff:

Sommersweat, einfach zu verarbeiten und trägt nicht auf. :)

Lieblingsschnittmuster:

Bergedorf (ja von mir :)) – perfekter Wohlfühlpulli aus dünnen Strickstoffen.

Lieblings(zier)stich:

Covernaht.

Lieblingsstoffmuster:

Wechselt ständig, aktuell Palmen und Flamingos oder florale Muster.

Ricarda Pech und Schwefel Blog Interview / Stoffsüchtig 5
Selbst genäht nach Pech & Schwefel Schnittmuster: Tunika Laboe
Werbung




Lieblings (Online-)Shops für Stoffe:
Alles Für Selbermacher – der Shop von meiner Schwester (und das nicht, weil wir verwandt sind ;)).

 
Mit welcher Nähmaschine und Overlock nähst du:

Bei der Nähmaschine bin ich bei einer Pfaff Ambition 1.0 hängen geblieben, als Overlock habe ich mir irgendwann eine Babylock enlighten gegönnt, als aus dem Hobby mein Beruf wurde.

 
Wo nähst du:

Zuhause gibt es kein eigenes Nähzimmer mehr, aber im Büro gibt es natürlich auch noch eine Nähecke, weil ich dort viel häufiger bin.

Selbst genäht nach Pech & Schwefel Schnittmuster: Mantel Hamburg
Ordnung oder Chaos beim Nähen:

Wenn ich nicht nähe: Ordnung. Ansonsten kreatives Chaos deluxe. :) 

Selbstgenähtes Lieblingskleidungsstück:

Ein Kleid Laboe aus Spitze – hatte ich sogar schon zu offiziellen Anlässen an.

Lieblingskleidungsstück zum Nähen allgemein:

Oberteile.

 
Ricarda Pech und Schwefel Blog Interview / Stoffsüchtig 5
Selbst genäht nach Pech & Schwefel Schnittmuster: Kleid Laboe
 
Liebste Tätigkeit beim Nähen:

Das Nähen selber, ich finde das Geräusch der Nähmaschine so beruhigend.

 
Tätigkeiten, die du am wenigsten magst beim Nähen:

Rundungen bügeln.

 
Lieblingsnäh-Hack:

Große Sicherheitsnadeln bei Patchworkdecken nehmen, anstatt Nadeln, vieeeel besser beim Nähen.

 
Deine liebste Nebenbeschäftigung beim Nähen:

Musik oder nebenbei alte Serien „hören“.

 
Das schönste Modejahrzehnt:

50er und 60er.

Selbst genäht nach Pech & Schwefel Schnittmuster: Kleid Reinbek

Werbung




Mit welcher Kamera oder mit welchem Handy machst du in der Regel deine Fotos:
Entweder mit nem iPhone, aber die „richtigen“ Fotos mit meiner Canon 6D – wobei das Objektiv in meinen Augen wichtiger ist als die Kamera. Ich wechsel das Objektiv, aber mein Lieblingsobjektiv ist das Canon 50mm 1,4 (wobei das 1,8 perfekt für Einsteiger ist).
 
Dein bester Tipp für gute Bilder:

Nie, wirklich niemals, den eingebauten Blitz benutzen. Tageslicht verwenden, nicht in die Mittagssonne stellen und einmal schauen, was sich im Hintergrund abspielt.

 
Ricarda Pech und Schwefel Blog Interview / Stoffsüchtig 5
Selbst genäht nach Pech & Schwefel Schnittmuster: Bluse Porto
 
Lieblings Näh-Instagrammer oder Näh-Blogger:

groovygreylook – so elegant und hübsch!

Wo findet man dich im Netz:

Mein Blog: Pech&Schwefel und hier auf Instagram, Facebook und Pinterest.

Liebe Ricarda, ich danke dir ganz herzlich, dass du bei diesem Interview mitgemacht hast. Ich freue mich schon auf deine nächsten DIY Outfits und Schnittmuster! <3

Ich hoffe die fünfte Ausgabe von Stoffsüchtig hat dir gefallen. Wer sich wohl in der nächsten Ausgabe als Stoffsüchtig outet…?

Bis bald und liebe Grüße, deine
eliza

Mehr / Werbung



Noch mehr: Ideen zum Nähen und Basteln!

Hier findest du eine Sammlung mit mehr als 50 DIY MODE Anleitungen:

diy-mode-anleitungen-naehen-basteln-blog-ideen-kleidung-trends-kostenlos-freebies-2016-2017

♥ Teilen & Unterstützen ♥

Wenn dir dieser Beitrag gefällt, dann teile ihn gerne mit deinen Freunden!

Du magst meinen Stil und hast Lust meine Arbeit zu unterstützen?

Dann schau doch mal in meinem Shop vorbei oder sag Hallo! auf Facebook, Instagram und YouTube<3

Hier gibt es auch ein Pinterest Board mit allen DIY MODE Anleitungen.

Du liebst DIY und MODE?

Erhalte eine kostenlose Benachrichtigung, wenn neue Beiträge oder Schnittmuster erscheinen!
Hier für den Newsletter anmelden:

Jetzt mit deinen Freunden teilen:

Bitte hinterlasse eine Antwort